Grußwort des Bezirksvorsitzenden
der Bezirke „Obere Sieg“ und des Landkreises Altenkirchen

Liebe Jecken in unseren beiden Bezirken des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel e.V. und des Bundes Deutscher Karneval e.V., liebe Besucher unserer bezirkseigenen Internetpräsenz,

Karneval ist das älteste deutsche Volksbrauchtum. Die Pflege des fastnachtlichen Geschehens zwischen 11.11. und Aschermittwoch einschl. der adventlichen Winterpause ist ein kulturförderndes Brauchtum, das zu erhalten sich die Karnevalisten mit viel Herzblut immer bemühen. Franz Wolf, Ehrenpräsident im Bund Deutscher Karneval, schrieb einmal: „Unser Bedürfnis muss es sein, das uns überlieferte Brauchtum zu erhalten und es in eine Beziehung zur Gegenwart und Zukunft zu bringen – unter Berücksichtigung der uns überlieferten Tradition.“ Wie groß die Spannbreite zwischen Brauchtum und dem Alltäglichen ist, dass wissen all diejenigen, die sich ehrenamtlich im Brauchtum Karneval engagieren nur zu gut.

Gemeinsam haben wir in vielen Kommunen in den vergangenen fünf Jahren die Zusammenarbeit mit allen Institutionen, Gremien sowie den Vereinen und Gesellschaften inhaltlich und zwischenmenschlich zur Erhaltung des Fasteleers ausbauen können. Für dieses gute und reibungslose Zusammenspiel dürfen wir uns bei Euch und bei allen Unterstützern, und besonders bei allen helfenden Händen einschl. des Rettungsdiensts, der Feuerwehr und der Polizei bedanken.

Wir freuen uns auf die vielen Begegnungen und guten Gespräche in der kommenden Zeit.

Mit karnevalistischen Grüßen

Matthias Ennenbach
Bezirksvorsitzender „Obere Sieg“ und des Landkreises Altenkirchen
Leiter des AK „Närrische Blutspende“

BDK-Mensch des Jahres 2016—

Letzte Aktualisierung: 09.08.2017